Bewerbung layout

Lebenslauf Design optimal anpassen

Das Layout vom Lebenslauf spielt eine sehr wichtige Rolle und sollte aus diesem Grund nicht vernachlässigt werden. Ihre Bewerbungsunterlagen können Rückschlüsse auf Ihre Arbeitsweise schließen lassen und sollten sehr gut durchdacht sein. Beim Lebenslauf Design gilt, dass es vor allem übersichtlich und funktional sein sollte. Ein Personaler sollte die wichtigsten Informationen über Sie auf den ersten Blick erhalten. Außerdem ist es sinnvoll sich ein Schema zu überlegen und das Layout dementsprechend gestalten. Beim Erstellen der Bewerbungsunterlagen ist größte Sorgfalt gefordert – unübersichtliche und fehlerhafte Bewerbungen werden in der Regel nicht berücksichtigt. Obwohl der Inhalt eigentlich das Hauptaugenmerk einer Bewerbung ist, fällt dem Personaler beim Lebenslauf das Layout als erstes ins Auge.

Bewerbung Layout – Darauf müssen Sie achten

Um bei einer Bewerbung das Layout optimal zu gestalten, sollten Sie sich als erstes Gedanken über die Schrift machen. Die richtige Schrift kann das Lebenslauf Layout sowohl positiv als auch negativ beeinflussen. Als Faustregel gilt, dass eine Schrift gewählt wird, die gut lesbar ist. Das bedeutet sie sollte nicht verschnörkelt sein. Auch sollte die Schrift beibehalten werden und nicht gewechselt werden. Wir empfehlen die Schriften Verdana, Times New Roman, Arial oder Helvetica. Neben der Schriftart ist selbstverständlich auch die Schriftgröße ein sehr wichtiger Faktor. In der Regel sollte Größe 12 verwendet werden. Falls Sie nicht so viel Platz haben, können Sie auch Schriftgröße 10 wählen. Diese ist allerdings das Minimum! Die Überschriften können uns sollten auch etwas größer sein (als Richtlinie können da 16 Punkt dienen). Wichtig ist außerdem, dass Sie nur zwei unterschiedliche Schriftgrößen verwenden, da dieses für das Auge angenehmer ist.

Brauchen Sie Inspiration zum Thema “Wie schreibe ich eine Bewerbung?”, Können Sie auf den vorher genannten Link klicken.

Zum Layout vom Lebenslauf gehört auch der richtige Zeilenabstand. Dieser sollte nicht zu groß sein, weswegen Sie maximal 1,5-fachen Zeilenabstand verwenden sollten. Wenn Sie normalen Zeilenabstand wählen, dann machen Sie damit ebenfalls nichts verkehrt. Wenn Sie in Ihrem Lebenslauf etwas hervorheben wollen, können Sie fett, kursiv oder unterstrichen schreiben. Dieses bietet sich bei Überschriften an. Damit ein klares Bild beibehalten bleibt, empfiehlt es sich eher etwas fett zu markieren, anstatt kursiv zu schreiben. Auch sollten Sie darauf achten, dass nichts sowohl fett als auch kursiv geschrieben wird – eine Hervorhebung ist ausreichend. Bezüglich der Farbgestaltung haben Sie ebenfalls einen geringen Spielraum. Neben Schwarz können Sie sich auf eine weitere Farbe beschränken. Die Farbe sollte in jedem Fall auf weißem Grund gut lesbar sein und zum gesamten Konzept passen.

Darf das Lebenslauf Design auch ausgefallen sein?

Natürlich möchten Sie als Bewerber mit Ihrer Bewerbung positiv auffallen – deswegen lohnt es sich häufig bei einer Bewerbung das Layout Ihrer Persönlichkeit anzupassen und es so zu gestalten, dass Sie sich von anderen Bewerbern abheben. Diesbezüglich muss allerdings herausgestellt werden, dass kreative Designs nicht in jeder Branche gerne gesehen werden. Konservative oder alteingesessene Unternehmen setzen häufig Wert auf Struktur und Geradlinigkeit, weswegen in diesem Fall ein konventioneller tabellarischer Lebenslauf empfehlenswert wäre. In Agenturen oder Kreativ-Büros werden mittlerweile sehr viele individuell gestaltete Bewerbungsunterlagen eingereicht, weswegen die konventionelle Form eher benachteiligt wird. Egal für welches Design Sie sich entscheiden, wichtig ist, dass Sie Ihre Kontakinformationen gut lesbar platzieren und einen roten Faden in Ihrer Bewerbung haben, so dass der Personaler alle wichtigen Stationen Ihres Lebens auf einen Blick hat und Sie schnell kontaktieren kann.